Schnelle Lieferung
Bestell-Check durch Fachpersonal
Fachhandel seit über 70 Jahren
 

Duschkabine richtig reinigen – und lange Dusch-Freude

Schön, dass Sie auch unsere Internetseite zum Thema Duschtrennwand reinigen besuchen. Denn das Team von Home4U steht Ihnen auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, dass Ihre Duschkabine oder der Badewannenaufsatz stets ordentlich und sauber erscheint. Die gute Nachricht gleich vorneweg. Eine Duschwand ist bei Home4U so konzipiert, dass Sie auf die Chemiekeule gerne verzichten können. Teils sorgt der „Abperleffekt“ dafür, dass der bloße Einsatz eines Duschkabinen Abziehers für klare Sichtverhältnisse sorgt. Zum anderen kann durch die ausgeklügelte Konstruktion an den Übergängen von Duschwand zur Duschtür sowie zum Duschbecken das Wasser gut abfließen. Allerdings führt stark kalkhaltiges Wasser mit der Zeit zu sogenannten „Kalkschlieren“. Doch auch in diesem Fall sind keine aggressiven Putzmittel nötig. Wir stellen Ihnen hier ein paar „Wundermittelchen“ vor, die bestimmt in jedem Haushalt zu finden, und gar nicht teuer sind.

Duschwand reinigen – Omis Haushaltstipps wirken bis heute

So wunderbar das Duschvergnügen auch ist, es liegt in der Natur der Sache, dass sich mit der Zeit Rückstände bilden. Kalk, Seifenschaumreste, Badezusätze, Rasierschaum, Haare, Körperschuppen und bei schlechter Belüftung womöglich auch ein paar Schimmelpilze – alles Rückstände, die in einer hygienischen und einladenden Dusche nichts zu suchen haben. Zwei Mittel sind in so gut wie jedem Haushalt zu finden und schon Omi wusste um deren hilfreicher Wirkung: Essig und Backpulver! Rücken wir zunächst einmal den Kalkflecken auf den Leib.

In nur 4 Schritten zur strahlend schönen Duschwand aus Glas

Mit der Zeit bilden sich an der Duschwand aus Glas kleine unschöne Kalkflecken. Im ersten Schritt träufeln Sie auf einen Topfschwamm unverdünnt ein paar Tropfen Essig. Wichtig! Unbedingt die weiche Seite des Topfschwamms verwenden, da die Glas Duschwand sonst Kratzer bekommen könnte. Im Übrigen sind für diesen Zweck auch Microfaser-Putztücher ungeeignet.

Im zweiten Schritt den Topfschwamm kreisförmig über die verschmutzten Stellen führen und dabei nur leichten Druck ausüben. Bei einer stärkeren Kalkverschmutzung den getränkten Topfschwamm auf die Stellen tupfen und den Essig ein wenig einwirken lassen. Es bildet sich ein ganz dünner Film, der sich nun leicht abwischen lässt.

Schritt drei bedeutet: Wasser marsch! Das Glas der Duschkabine oder die Duschwand beim Badewannenaufsatz mit klarem Wasser abspülen, bis alle Rückstände beseitigt sind. Es schließt sich logischerweise Schritt vier an: Mit der Gummilippe des Abziehers das Glas der Duschwand gründlich vom restlichen Wasser befreien. Nach dem Abziehen strahlt die Duschkabine bzw. der Badewannenaufsatz wieder herrlich rein.

Besonderheiten beim Einsatz von Essigsäure oder Zitronensäure:

Wer mit Essigsäure bzw. Zitronensäure arbeitet, sollte für eine gute Lüftung sorgen. Zudem den Essig wie beschrieben nur auf den Topfschwamm träufeln und nicht etwa in eine Sprühflasche füllen. Denn wird der Essig großflächig aufgesprüht und zirkuliert anschließend im Raum, kann es zu Atemwegsreizungen kommen. Außerdem kann durch das ungenaue Sprühen auch Essig auf empfindliche Fugen gelangen, sodass diese beschädigt werden könnten.

Besonderheiten beim Reinigen einer beschichteten Duschwand

Ob Eckdusche, Runddusche, Dusche in Nische oder bei der Walk In Dusche – immer mehr Duschfans setzen auf die Vorteile einer Duschwand mit Beschichtung. Dank der Beschichtung bleibt ohnehin kaum etwas an der Duschkabine oder dem Badewannenaufsatz haften. Wird die Duschwand nach jedem Duschgang kurz abgezogen, sind aufwendige Reinigungen gar nicht nötig. Sollte dennoch eine intensivere Verschmutzung vorliegen, unbedingt Abstand nehmen von Scheuermitteln sowie alkalischen, chlor-, fluorid- und säurehaltigen Reinigern. Da die Hersteller für die Beschichtung von Duschtrennwand und Duschtür ganz unterschiedliche Technologie einsetzen, gibt es kein „Universalmittel“. Hier bitte die Reinigungshinweise des jeweiligen Herstellers beachten. Wird ein spezielles Reinigungsmittel benötigt, kann dies aber immer sehr sparsam eingesetzt werden. Wenige Tropfen reichen aus, um die Duschwand in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Besonderheiten beim Reinigen von Kunststoff, Aluminium und Chrom

Die Duschkabine besteht nicht nur aus Glaselementen, sondern bekommt wahlweise durch Kunststoffprofile oder Aluminiumprofile einen glanzvollen Rahmen. Zudem sind bei preisgünstigeren Duschkabinen die Duschscheiben selbst aus Acryl oder Kunststoff gefertigt. Da diese Materialien weicher und empfindlicher als Glas sind, neigen sie zum Zerkratzen. Ein paar Tropfen Spülmittel auf einen weichen Schwamm geben, oder eine Essigessenz im Verhältnis 1:50 auftragen, kreisförmig reinigen, abspülen, mit Abzieher oder Tuch Wasserreste entfernen – fertig. Die Essig-Methode wirkt im Übrigen auch bei poliertem Aluminium. Handelt es sich indessen um pulverbeschichtete Aluminiumprofile, darf wieder nur Wasser mit ein wenig Spülmittel zum Einsatz kommen. Selbst verchromte Metallscharniere werden mit dem Wundermittelchen Essig von unschönen Kalkflecken, angelaufenen Stellen und Flugrost befreit. Nachdem die verchromten Scharniere der Duschkabine ordentlich eingerieben, abgespült und abgetrocknet sind, freut sich die Chromoberfläche auf eine anschließende Politur.

Silikonfugen säubern – Backpulver hilft

Schimmel im Bad! Er sieht nicht nur äußerst unappetitlich aus, sondern wird oft auch zum Gesundheitsrisiko. Allerdings bilden Silikonfugen mit ihrem weichen und feuchten Untergrund in Verbindung mit Seifenresten und Hautschuppen den idealen Nährboden für Schimmelflecken. Aber jetzt kommt innerhalb der Duschkabine das zweite Wundermittelchen zum Einsatz: Backpulver! Einfach eine Tüte Backpulver mit etwas Wasser vermischen und mit einer ausgedienten Zahnbürste auf die Fugen aufbringen. Ein wenig schrubben, einwirken lassen, abspülen und mit einem Baumwolltuch trockenwischen – fertig. Allerdings wirkt die Prozedur nur bei oberflächlichem Schimmel. Erweist sich der Schimmelpilz als hartnäckig, muss die Silikonfuge ersetzt werden: Mit einem Fugen- oder Teppichmesser die alte Silikonschicht entfernen, den Schlitz säubern und neues Sanitärsilikon einbringen – die Dusche frühestens 24 Stunden nach der Silikonreparatur wieder benutzen.

Saubere Fliesen und Fugen – ein würdiger Rahmen für die Duschkabine

Ob Runddusche, Eckdusche, Dusche für Badewanne oder eine barrierefreie Dusche – fast immer ist die Wand mit Fliesen verkleidet. Und es ist eine Tatsache, dass die sauberste Duschkabine bzw. ein Badewannenaufsatz keinen Glanz ausstrahlt, wenn die Fliesen matt und unansehnlich sind. Um Verschmutzungen zu lösen, empfehlen sich für Fliesen alkalische Lösungen. Einfach aufsprühen und mit einem weichen Tuch über die kleinen Mosaike, großen Hochglanzfliesen oder das schwarz-weiße Schachbrettmuster reiben – im Anschluss mit Wasser abspülen und mit dem Abzieher trocknen. Damit es zu einem schönen Fugenbild kommt, wie bereits bei den Silikonfugen erwähnt, mit Zahnbürste und einer Mischung aus Backpulver und Wasser den verschmutzten Fugen zu Leibe rücken. Nur bei hartnäckigen Flecken einen Spezialreiniger für Fugen anwenden.

Der finale Reinigungstipp – regelmäßig putzen statt andauernd verschmutzen

So lapidar es sich anhört, so effektiv ist es. Wer öfters putzt, erspart sich langwierige und aufwendige Reinigungsarbeiten. Denn je älter die Verschmutzung ist, desto hartnäckiger sträubt sie sich gegen Reinigungsversuche. Wer einmal wöchentlich die Dusche reinigt, lässt Kalk, Rost oder gar Schimmelflecken keine Chance. Wer daran denkt, nach jedem Duschgang die Duschwand, Fliesen und Wanne mit klarem Wasser abzuspülen und mit dem Abzieher zu trocknen, der bringt auch das wöchentliche Putzintervall schnell hinter sich.

Das Team von Home4U wünscht viel Spaß mit Ihrer stets sauberen und frischen Dusche.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.